Historische Webmaschinensammlung im Industrie-Ensemble Neuthal in Bäretswil eröffnet

19.04.2010 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Mit einem Tag der offenen Tür wird am Sonntag, 18. April im Industrie-Ensemble Neuthal die Eröffnung einer europaweit einzigartigen Webmaschinensammlung gefeiert. Die gut 60 historischen Webstühle und Webmaschinen aus den Beständen der ehemaligen Maschinenfabrik Rüti geben interessierten Besuchern fortan die Möglichkeit, ein wichtiges Stück Industriegeschichte in einem lebendigen, stimmigen Kontext zu entdecken.

Das Zürcher Oberland ist eng mit der Entwicklung der Textilindustrie verbunden. Die ehemalige Maschinenfabrik Rüti ist ein wichtiger Teil davon. Deren Begründer, Caspar Honegger, hat mit der Verlagerung seiner Webstuhlfabrikation nach Rüti 1847 eine Erfolgsgeschichte begründet. Schon zwanzig Jahre später hatten 30'000 Webmaschinen Rüti verlassen. Bis zur Einstellung der Produktion im Jahr 1996 sollten es insgesamt eine Million Stück werden. Noch 1982, als die Maschinenfabrik Rüti in den Besitz von Sulzer gelangte, wurde weltweit die Hälfte aller neu gebauten Webmaschinen mit Technologie aus Rüti ausgestattet.

Vom mechanischen Webstuhl zur Hochleistungstechnologie

Seit 1942 hat die Maschinenfabrik Rüti eine Sammlung ausgewählter Modelle angelegt, die als Anschauungsmaterial für junge Konstrukteure und als Inspirationsquelle für technische Verbesserungen an neuen Maschinen diente. Gut 60 historisch wertvolle Webstühle und Webmaschinen aus dieser Sammlung und älteren Beständen haben nun ihren Weg ins Industrie-Ensemble Neuthal gefunden. Die Exponate umfassen den Zeitraum von 1860 bis 1996 und machen die Webmaschinensammlung damit zur europaweit grössten ihrer Art. Im Anbau der ehemaligen Spinnerei, die vom Kanton nach denkmalpflegerischen Kriterien sorgfältig erneuert wurde, wird sie nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dank technisch aufwändigen Restaurationsarbeiten können viele der Exponate – am Tag der offenen Tür vom 18. April sind es deren 18 Stück – in Betrieb gesetzt werden. Überdies liegt im Archiv auch eine umfassende Sammlung von Konstruktionszeichnungen und Fotografien auf, die einen anschaulichen Einblick in die Ingenieurskunst der letzten Jahrzehnte liefern.

Optimaler Standort

Mit der Ansiedlung der Webmaschinen im Industrie-Ensemble Neuthal, Bäretswil, das durch den Kanton im Jahre 1988 gekauft und unter Schutz gestellt wurde, präsentiert sich die Sammlung im umfassenden Kontext der historischen Textilproduktion. Die Webmaschinensammlung ergänzt die bereits vorhandene Museumsspinnerei und bereichert das Angebot des Industriepfades Zürcher Oberland.

Besuch auf Voranmeldung

Für die Betreuung der Sammlung und die Besucherführungen zeichnet sich die Arbeitsgruppe «Rüti Webmaschinen-Sammlung» des Vereins zur Erhaltung alter Handwerks- und Industrieanlagen im Zürcher Oberland (VEHI) verantwortlich. Nähere Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Führungen durch die Webmaschinensammlung finden sich online unter www.webmaschinen-sammlung.ch oder www.industriepfad-zo.ch.

 

Bilder sind in der Internetversion der Medienmitteilung «Historische Webmaschinensammlung im Industrie-Ensemble Neuthal in Bäretswil» vom 12. April 2010 verfügbar.

 

(Medienmitteilung der Baudirektion)

Zurück zu Aktuell