Kantonstag Zürich

Unter dem Motto «Zürich schampar joli – Zürich simplement schön» präsentiert der Kanton Zürich «nonchalant» den entspannten und sympathischen Charakter der Region und das in Zürich gepflegte Savoir-vivre.

Es erwartet Sie in Vevey ein abwechslungsreiches Programm – musikalische, tänzerische und künstlerische Darbietungen und Workshops von rund 300 Artistinnen und Artisten und eine Auswahl feiner handverlesener Produkte und Weine aus Stadt und Kanton Zürich.

Zum detaillierten Programm.

Zwei Highlights bilden die Geschenkübergabe an die Confrérie des Vignerons sowie der Umzug um 17.00 Uhr entlang der Seepromenade: 28 Zünfte und Gesellschaften mit 700 Teilnehmenden bringen in einer Mini-Version des Sechseläuten-Umzugs ein Stück Zürcher Tradition nach Vevey. Begleitet werden sie von Vertreterinnen und Vertretern des Branchenverbands Zürcher Wein, der offiziellen Zürcher Delegation, der Korpsmusik und den historischen Landjägern der Kantonspolizei, der Spielsektion UOV Zürich und der Stadtharmonie Winterthur-Töss.

Über die Fête des Vignerons

Die Fête des Vignerons ist viel mehr als nur eine Veranstaltung, sie ist Kulturerbe – seit 2016 zählt sie gar zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO – und eine lebendigeTradition, die seit dem 17. Jahrhundert von Generation zu Generation weitergegeben wird. Dieses einzigartige und aussergewöhnliche Fest am Genfersee vereint die gesamte Region von Lausanne bis zum Waadtländer Chablais und ist eine Hommage an jene Weinbaukultur, die seit Jahrhunderten mit einer spektakulären Aufführung und der Krönung der Weinbauern und Rebarbeiter zelebriert wird.

Organisator der Fête des Vignerons ist die Confrérie des Vignerons, deren Geschichte sehr weit zurückreicht. Hauptzweck der Confrérie des Vignerons ist die Unterstützung und Förderung des Weinbaus. Im Auftrag der Grossgrundbesitzer wird die Arbeit der Rebbauern beurteilt und ausgezeichnet.

Erst jährlich, dann in grösseren Abständen, organisierte sie Paraden, die im Laufe der Jahrhunderte ausgebaut wurden. Heute veranstaltet sie die Fête des Vignerons rund alle 25 Jahre – das letzte Winzerfest fand 1999 statt.

Für die 12. Ausgabe verwandelt sich die Stadt Vevey in eine grosse Freilichtbühne, um ein Kulturfestival der besonderen Art zu feiern. Erstmals in der Geschichte der Fêête des Vignerons sind alle Schweizer Kantone zu Gast in Vevey und präsentieren sich im Rahmen eines Kantonstages.

Highlight an der Fête des Vignerons sind 20 Vorführungen in der grossen Arena. Die Inszenierung der diesjährigen Aufführung findet unter der dramaturgischen Leitung des Tessiner Regisseurs und Choreografen Daniele Finzi Pasca statt, der unter anderem für den weltbekannten Cirque du Soleil tätig und für die Abschlusszeremonien der Olympischen Spiele von Turin (2006) und von Sotchi (2014) verantwortlich war.

Heuer ist die symbolträchtige Arena mit Platz für 20'000 Zuschauer mit dem weltweit grössten LED-Boden von insgesamt 870m2 ausgestattet.

Das Herzstück der Fête des Vignerons ist ein technisches und zeitgenössisches Meisterwerk, veranschaulicht den Zeitgeist und setzt neue Massstäbe. In der diesjährigen Show stellen rund 5500 Darsteller ein Jahr eines Weinbergs nach, das mit der Weinlese beginnt und endet.

So verbindet die Fête des Vignerons althergebrachte Traditionen mit zeitgenössischen Anliegen und ist eine Liebeshymne der Hoffnung an den Boden, das Land, die Heimat, den Menschen und seine Wurzeln.