Programm

Scène de l'Aviron | ZÜRICH TANZT

«Schampar danse».

ZÜRICH TANZT präsentiert alljährlich ein lebendiges und vielfältiges Tanzprogramm mit verschiedenen Performances, Crashkursen und Tanztouren, die das Publikum auf eine tänzerische Reise durch die Stadt Zürich verführen. Nach dem Festival in der Heimstadt bringt ZÜRICH TANZT diesen August auch Vevey in Bewegung.

Zeit
Programm
13.30 – 14.30 UhrLINE- DANCE CRASHKURS
14.45 – 15.10 UhrTEKI TEKUA
15.15 – 15.30 UhrANGELIKA ÄCHTER, IVAN WOLFE & MICHAEL BREDY
15.30 – 16.10 UhrEIRINI SOURGIADAKI & ANNA RUBI
16.30 – 17.00 UhrCIE ZEITSPRUNG
17.15 – 18.15 UhrDANCEHALL CRASH-KURS
18.35 – 19.55 UhrLUCIE TUMA

LINE DANCE-CRASH KURS

Markus Kohler (music & motion)
Einstündige Einführung in einen Tanzstil.
Mitmachen ist schwer empfohlen!

TEKI TEKUA

TeKi TeKua

Best of
Auf geht’s in die Galaxien des TeKi-Universums! Auf den Sternen der Mini TeKi’s, den Planeten der Teens und Juniors und in der Supernova der Profis wirken die intergalaktische PrinceKi, Velvet Hippie und der TeKinator. In ihren neusten Shows stellen sie ihre Superkräfte unter Beweis und beantworten mit ihrer Präsenz die dringende Frage: «Tu es qui? Tu es quoi?» – TeKi TeKua

ANGELIKA ÄCHTER, IVAN WOLFE & MICHAEL BREDY

LAB16: M+I
Ivan und Mike.
Der zeitgenössische - trifft auf den urbanen Tänzer: physisch und verbal, neugierig und fasziniert. Was kann Mann voneinander lernen?
Wie können die beiden tanzkulturelle Grenzen lustvoll reflektieren und tänzerisch überwinden? Mit oder ohne Attitude? Alles eine Frage der Haltung.

Konzept Angelika Ächter und Ivan Wolfe
Tanz Michael Bredy, Ivan Wolfe
Dramaturgie Angelika Ächter

EIRINI SOURGIADAKI & ANNA RUBI

Welcome on Board
In der interaktiven Performance «Welcome on Board» des Künstlerinnen-Duos Eirini Sourgiadaki & Anna Rubi wird die Bühne zu einem Boot ohne Kapitän, das sich auf den Weg in unbekannte Gewässer macht. Mit den beiden Künstlerinnen als Crew begibt sich das Publikum auf eine allegorische Reise, bei der das Schiff immer wieder zu einem kollektiven Körper wird.


Konzept | Cabin Crew
Eirini Sourgiadaki, Anna Rubi
Passagiere das Publikum
Unterstützt von silentparty.ch
Gefördert durch Georges und Jenny Bloch Stiftung

CIE ZEITSPRUNG

Human BeatBox
In «Human BeatBox» erforschen Cie zeitSprung den Sound und Beat einer jeden Stadt, in die sie ihr Engagement verschlägt. Die PerformerInnen nehmen alles auf, was ihnen vors Mikrofon kommt. Die Geräusche der Stadt finden ihren Weg in eine Loopmaschine, die sie zu einem Musikstück verwandelt, das dann wiederum in die Beine der umstehenden ZuschauerInnen fährt.

Konzept und Performance Meret Schlegel, Kilian Haselbeck, Manel Salas Palau, Kuan-Ling Tsai, Nello Novella
Kooperation Reso Tanznetzwerk Schweiz, Migros

DANCEHALL-CRASH KURS

Debbie Zehnder (Dem-A!-Dis)
Einstündige Einführung in einen Tanzstil.
Mitmachen lohnt sich!

LUCIE TUMA

JLP 2043
Comme un long interminable cri.» Das war ihre Antwort auf die Frage, wie ein Solo klingt, das sie für immer tanzen würde. JLP 2043 ist das Solo, das Julie Laporte 25 Jahre lang tanzen wird. Scheinbar für immer oder so lange, wie sie am Leben bleibt. Das Solo enthüllt nicht die Euphorie des Neuen, sondern das stille, unaufgeregte Freuen am Neu- und Wiederentdecken des Alten.


Konzept
Lucie Tuma
Performance Julie Laporte
Kreation Lucie Tuma, Laura Endres, Christa Frei, Daniel Goody, Claudia Hill, Julie Laporte, Lisa Letnansky, Caroline Palla, Carina Premer
Foto Caroline Palla
Dank an Jongil Choi, Thomas Péronnet, Sandra Umathum

Koproduktion mit Gessnerallee Zürich und CCN – Ballet de Lorraine
Unterstützt von Stadt Zürich Kultur, Fondation Nestlé pour l’Art, Stiftung Anne-Marie Schindler, Georges und Jenny Bloch Stiftung, Schweizerische Interpretenstiftung, Ernst Göhner Stiftung